fbpx
Reiter und Ross Logo

Oder kontaktieren Sie uns direkt

Bitte wählen Sie das Thema aus, das am ehesten zu Ihrer Anfrage passt. So helfen Sie uns, Ihre Nachricht direkt zu bearbeiten.
Wenn Sie Ihre Telefonnummer in der Nachricht angeben, helfen Sie uns dabei, Sie schnellstmöglich zu kontaktieren.
Reiter und Ross Satteldecke weiß mit Pferd im Hintergrund

Welche Pferdeversicherungen brauche ich wirklich?

Welche Pferdeversicherungen brauche ich wirklich?

 

Beim Pferdekauf ist die Euphorie meist groß: Ein neuer Sportpartner, Freizeitkumpel und neues Familienmitglied wird Teil des eigenen Lebens. Spätestens aber, wenn die erste Euphorie verflogen ist, sollte sich jeder neue Pferdebesitzer die Frage stellen: Wie sollte ich mein Pferd versichern?

Denn, egal wie sehr man seinem Pferd vertraut, Unfälle passieren schnell. Schließlich sind die großen, majestätischen Lebewesen immer noch Fluchttiere und können auch mal unvorhersehbar reagieren. Ein Sprung zur Seite beim Ausritt kann da schonmal zu einem Kratzer im parkenden Auto führen. Ein Huf, der unvorhersehbar auf dem Fuß einer Person landet, kann zu einem Knochenbruch führen und wenn das Pferd beschließt, dass die Decke des Pferdenachbars ein hervorragendes Spielzeug ist, kann diese gewiss nicht mehr ihren ursprünglichen Zweck erfüllen. Ohne entsprechende Versicherungen sind das Kosten, die der Pferdehalter selbst tragen muss. Ähnliches gilt, wenn das Pferd erkrankt, sich verletzt und im schlimmsten Falle vielleicht sogar operiert werden muss. Der Pferdebesitzer tut deshalb gut daran, sich zu informieren, wie er sein Pferd versichern kann.

Welche Versicherungen für Pferde und Reiter sinnvoll sind, worauf unbedingt geachtet werden sollte und welche Versicherungen auch getrost vernachlässigt werden können, beschreiben wir in dem folgenden Blogbeitrag. Dafür gehen wir auf folgenden Punkte ein:

  1. Wie sollte ich mein Pferd versichern?
  2. Unsere Top 3 Pferdeversicherungen
  3. Welche speziellen Pferdeversicherungen gibt es?

 

Vorab: Nicht alle Pferdeversicherungen sind für alle Pferdehalter sinnvoll!

Daniel Jokisch mit Pferd im Reiter&Ross Look

Es erklärt sich von selbst, dass eine Trächtigkeitsversicherung und eine Fohlenhaftpflichtversicherung nur für einen kleinen Teil der Pferdebesitzer sinnvoll ist. Wer nicht züchtet und auch nicht vor hat dies je zu tun, wird genauso von solchen Versicherungen absehen können, wie alle Wallachbesitzer. Ähnliches gilt für eine Kutschenhaftpflichtversicherung.

Spezialversicherungen, die für den Bereich des Pferdesports angeboten werden, haben meist ihre Berechtigung und sind für besondere Personengruppen absolut sinnvoll. Für andere Personengruppen hingegen wären diese speziellen Versicherungen vor allem verlorenes Geld. Aus diesem Grund ist es absolut sinnvoll, sich vom Experten beraten zu lassen, um genau das Versicherungspaket zu erhalten, das für den eigenen Bedarf am besten ist und nicht unnötig Geld für die falschen Versicherungen ausgeben.

 

Wie sollte ich mein Pferd versichern? Unsere Top 3 Pferdeversicherungen

 

Von Versicherungen, die nur bedingt sinnvoll für Pferdehalter sind, zu jenen, die man unter keinen Umständen vernachlässigen sollte:

  1. Pferdehaftpflichtversicherung
  2. Pferde Op – und Pferdekrankenversicherung
  3. Reiterunfallversicherung

Wer überlegt, wie er sein Pferd versichern kann, sollte über diese Versicherungen zumindest einmal nachdenken. Schließlich decken unsere Top 3 der Pferdeversicherungen, den Großteil jener Fälle ab, die für Zusatzkosten im Bezug auf das Pferd sorgen könnten. Die Pferdhaftpflichtversicherung deckt Schäden ab, die durch das Pferd verursacht werden. Die Pferde Op – und Pferdekrankenversicherung decken Kosten ab, die entstehen könnten, wenn das Pferd erkrankt. Und die Reiterunfallversicherungen springt dann ein, wenn der Pferdebesitzer beim Reiten einen Unfall hat. Wer sich für diese 3 Versicherungen entscheidet ist deshalb für den Großteil der Schadensfälle durch mit und am Pferd abgesichert.

 

Pferdehaftpflichtversicherung: Ein Muss für Pferdehalter

Reitunfall, versichert durch ReiterunfallversicherungWenn es eine Pferdeversicherung gibt, die ohne Ausnahme wirklich jeder Pferdebesitzer abschließen sollte, dann ist dies die Pferdehaftpflichtversicherung. Wer sein Pferd versichern will, sollte deshalb als allererstes nach einer passenden Pferdehaftpflichtversicherung suchen. Schließlich kann es schnell dazu kommen, dass das Pferd einen Sachschaden verursacht oder im schlimmsten Falle sogar einen Menschen verletzt. In folgenden Fällen greift die Pferdehaftpflichtversicherung:

  • Personenschäden
  • Sachschäden
  • Vermögensschäden

Insbesondere Personenschäden mit Folgebehandlungen können schnell in die Millionen gehen. Gut, wer vorgesorgt hat und durch eine Pferdehaftpflichtversicherung abgesichert ist. Bei der Wahl der Pferdehaftpflichtversicherung sollten Sie vor allem auf die Deckungssumme, die mögliche Selbstbeteiligung und einige Details, wie die Absicherung von Reitbeteiligungen und Fremdreiter achten.

Wer mehr über Pferdehaftpflichtversicherungen erfahren möchte, kann sich gerne in unserem Blogpost „8 Dinge, die Sie über Ihre Pferdehaftpflichtversicherung wissen sollten“ informieren. Gerne beraten wir Sie aber auch persönlich.

Kontaktieren Sie uns!

 

Pferde OP Versicherung und Pferdekrankenversicherung: Im Ernstfall abgesichert

Tierarzt für Pferde bei der Untersuchung der Zähne eines Pferdes; Beispiel, warum eine Pferde Op Versicherung nötig werden kann

Bei der Pferde Op Versicherung und Pferdekrankenversicherung handelt es sich um zwei separate Versicherungen, die allgemein allerdings dasselbe Ziel verfolgen: Sollte Ihr Pferd erkranken, eine Operation benötigen oder vom Tierarzt behandelt werden müssen, sollten Sie sich nicht zwischen der Versorgung Ihres Pferdes und Ihrer finanziellen Situation entscheiden müssen.

Pferde Op Versicherung: Wer überlegt, wie er sein Pferd versichern sollte, wird sich wohl oder übel auch fragen, was im schlimmsten Falle die meisten Kosten verursachen könnte. Wohl jedem Pferdemenschen kommen hier Operationen als erstes in den Sinn. Nicht verwunderli, betrachtet man folgende Beispielkosten:

  • Kolik Operation: 3000-18000 Euro
  • Knochenbrüche: ca. 4500 Euro
  • Zahnoperationen: ca. 2000-6000 Euro
  • Augenoperationen: ca. 4000 Euro

Wer eine passende Pferde Op Versicherung abschließt, kann sich vor solchen Kosten schützen.

Zusätzlich kann noch eine Pferdekrankenversicherung abgeschlossen werden. Hier werden planmäßige Kosten, wie Wurmkuren, Impfungen und Behandlungen durch den Tierarzt übernommen. Ob zusätzlich zur Pferde Op Versicherung eine Pferdekrankenversicherung abgeschlossen werden sollte, bleibt allerdings dem jeweiligen Pferdebesitzer überlassen und ist sowohl von den inkludierten Leistungen der Pferdekrankenversicherung abhängig als auch von dem jeweiligen Pferde-Menschen-Paar.

 

Reiterunfallversicherung: Weil der Reitsport gefährlich ist

Die Reiter-Unfallversicherung ist eine private Unfallversicherung, die speziell auf die Bedürfnisse von Reitern zugeschnitten ist, im besten Falle aber natürlich nicht nur bei Reitunfällen greift, sondern bei sämtlichen Unfällen, die in der Freizeit, im Haushalt und beim Sport passieren. Mit Reitunfälle geschehen häufig. Im Gegensatz zu anderen Sportlern ist unserer Sportpartner nun mal kein Mensch, sondern ein Tier, das auch mal unvorhersehbar reagieren kann. Eine gute Reiterunfallversicherung sichert genau die Risiken ab, denen sich Reiter im Besonderen aussetzen:

  • Invaliditätsfälle und Todesfälle
  • Genesungsgelder bei Verletzungen
  • Bergungskosten von Pferd und Reiter
  • Heilkosten

Pauschal kann die passende Unfallversicherung aber nicht beraten oder abgeschlossen werden. Eine gründliche Analyse der persönlichen Situation sollte grundsätzlich erfolgen. Auch ist die persönliche Absicherung in der Regel allein mit einer Unfallversicherung nicht erledigt. Kontaktieren Sie uns noch jetzt, um ein auf Sie abgestimmtes Konzept gemeinsam mit uns zu erarbeiten.

 

Spezialversicherungen: Besondere Pferdemenschen brauchen besondere Versicherungen

2 Dressurpferde stehen links und rechts von jungem Mann

Neben diesen 3 Top Versicherungen, gibt es wie bereits erwähnt noch eine ganze Reihe andere Versicherungen, durch die Pferdebesitzer ihr Pferd versichern können. Allerdings sind diese meistens auf spezielle Personengruppen zugeschnitten, die einen besonderen Umgang mit Ihren Pferden pflegen. Wer sein Pferd gewerblich als Schul- oder Therapiepferd nutzt, sollte beispielsweise über Reitlehrerversicherungen, Schulpferdeversicherungen und Berufsunfähigkeitsversicherungen nachdenken. Wer mit teuren Pferden Turniersport betreibt kann über eine Absicherung gegen „Unbrauchbarkeit“ nachdenken. Wer wiederum züchtet, ist gut beraten seine Zuchttiere speziell zu versichern. Und auch Turnierreiter, die hiermit ihren Lebensunterhalt verdienen brauchen eine andere Absicherung als ein Freizeitreiter.

Um das perfekte Versicherungspaket für Sie zu finden, sollten Sie sich vom unabhängigen Experten beraten lassen.

Wir helfen Ihnen gerne sich im Versicherungsdschungel zurecht zu finden und finden für Sie und Ihre Pferde das perfekte Versicherungspaket.