fbpx
Reiter und Ross Logo

Oder kontaktieren Sie uns direkt

Bitte wählen Sie das Thema aus, das am ehesten zu Ihrer Anfrage passt. So helfen Sie uns, Ihre Nachricht direkt zu bearbeiten.
Wenn Sie Ihre Telefonnummer in der Nachricht angeben, helfen Sie uns dabei, Sie schnellstmöglich zu kontaktieren.
Pferd wird in Transporter verladen

Pferdeanhänger oder Pferdetransporter?

Pferdeanhänger oder Pferdetransporter?

 

Wer Pferde öfters transportieren muss und sich nicht immer einen Anhänger leihen oder ein Transportunternehmen beauftragen will, wird früher oder später über den Kauf eines Pferdeanhängers oder -transporters nachdenken. Wer zuvor immer mit Anhängern gefahren ist, wird dann aus Gewohnheit eher zum Anhänger greifen. Wer Transporter gewöhnt war, guckt vielleicht nach Pferdetransportern. Dabei sollte man sich bei einer solchen Entscheidung nicht von etwaigen Bauchgefühlen leiten lassen. Vielmehr sollte man einige Vorüberlegungen treffen, bevor man sich für ein Transportmittel für das Pferde entscheidet.

Wir von Reiter&Ross wollen Sie unabhängig und kompetent beraten. Aus diesem Grund stellen wir für Sie in diesem Blogbeitrag Vor- und Nachteile von Transportern und Anhängern zusammen und informieren Sie über die Vorüberlegungen, die Sie vorm Kauf tätigen sollten.

Sie möchten einen Pferdetransporter erwerben oder besitzen bereits einen Pferdetransporter? Wir informieren Sie gerne über die nötigen und möglichen Versicherungen für Ihren Pferde-Transporter.

Kontaktieren Sie uns gerne!

 

Vor dem Kauf: Was wünsche ich mir von meinem Pferdetransportmittel?

 

Bevor Sie sich für den Kauf eines Pferdetransportmittels entscheiden, sollten Sie einige Vorüberlegungen tätigen. Insbesondere folgende drei Fragen sind bei der Entscheidung zwischen Pferdetransporter und Pferdeanhänger zielführend:

  1. Wofür und wie häufig benötige ich den Pferdeanhänger oder -transporter?
  2. Wie viele und welche Pferde möchte ich mit dem Transporter oder Anhänger befördern?
  3. Welches Budget steht mir zur Verfügung?

Diese drei Fragen helfen dabei, einzuschätzen ob ein Pferdeanhänger oder ein Pferdetransporter die bessere Wahl wäre und können die Entscheidung stark beeinflussen.

 

1.Wofür und wie häufig benötige ich den Pferdeanhänger oder -transporter?

 

Die erste und wichtigste Frage, die Sie sich vor dem Kauf stellen sollten, ist, wie häufig Sie Pferde transportieren wollen. Wird der Anhänger nur einmal im Monat benötigt oder fahren Sie häufig zu Trainings und Turnieren? Sind die Strecken sehr lang oder fahren Sie vor allem kurze Strecken?

Wenn Sie nur sehr selten kurze Strecken mit einem Pferd zurücklegen wollen, ist der Kauf eines in der Anschaffung kostenintensiven Pferdetransporters nicht unbedingt zu empfehlen. Ein Pferdeanhänger, den Sie mit Ihrem Zugfahrzeug bewegen können, sollte in diesem Falle absolut ausreichen.

Sollten Sie hingegen sehr häufig auf der Straße mit Pferd im Gepäck unterwegs sein, lohnt sich ein Pferdetransporter schon eher. Schließlich entfallen mit dem Pferdetransporter lästige Vorgänge, wie das An- und Abhängern vor und nach jeder Fahrt, das Fahrgefühl ist angenehmer und der Transport ist auch für das Pferd etwas komfortabler. Zusätzlich kann ein kleiner Transporter, wenn Sie häufig fahren, am Ende des Jahres sogar im Betreib günstiger sein, als ein Pferdeanhänger, für den Sie ein großes Zugfahrzeug benötigen, das bei anderen Arbeitswegen kostenintensiver ist.

 

2. Wie viele und welche Pferde möchte ich transportieren?

 

Unabhängig von der Wahl zwischen Pferdeanhänger und Pferdetransporter sollten Sie sich schon alleine aus Gründen der Fahrsicherheit Gedanken machen, wie viele Pferde Sie regelmäßig transportieren wollen. Dabei macht es auch einen Unterschied, wie schwer diese Pferde sind.

Wenn Sie nur ein Pferd transportieren wollen, ist dies sowohl im Pferdeanhänger, als auch im Pferdetransporter meist problemlos möglich.

Beim Pferdeanhänger gilt Folgendes: Mit einem Führerschein der Klasse B darf mit Anhänger gefahren werden, sofern das zulässige Gesamtgewicht (Fahrzeug und Hänger) 3.500 kg nicht überschreitet. Zusätzlich darf die zulässige Anhängerlast natürlich nicht überschritten werden. Mit einem relativ schweren Warmblut ist das Gesamtgewicht von 3.500 kg allerding relativ schnell überschritten. Seit 2013 ist es deshalb möglich sich nach einer theoretischen und praktischen Fahrschulung ohne Prüfung die Schlüsselzahl 96 eintragen zu lassen. Mit der Eintragung darf ein Gesamtgewicht von bis zu 4.250 kg bewegt werden. Die Eintragung ist deutlich günstiger, als die Führerscheinprüfung BE zu machen. Falls Sie allerdings mehr Gewicht transportieren müssen, werden Sie um eine Führerscheinprüfung Klasse BE nicht herumkommen.

Beim Pferdetransporter gelten ähnliche Regelungen: Pferdetransporter bis 3,5 t dürfen mit einem Führerschein der Klasse B gefahren werden. Alles über 3,5 t benötigt meist eine LKW Fahrerlaubnis (C1). Ob in diesem Transporter ein oder zwei Pferde transportiert werden können, hängt vom Transporter und dem Gewicht der Pferde ab.

Man kann sich leicht vorstellen, dass sobald mehr als nur ein Pferd transportiert werden soll, die Gewichtsgrenzen, insbesondere beim Pferdeanhänger, leicht überschritten werden. Wenn Sie also häufig zwei Pferde transportieren wollen, werden Sie um eine zusätzliche Fahrerlaubnis nicht herumkommen. Beachten Sie dies unbedingt bei Ihrer Wahl zwischen Pferdeanhänger und Transporter. Wenn Sie meist dieselben Pferde transportieren wollen, können Sie ja gut abschätzen, wie viel Gewicht Sie ziehen und überprüfen, ob dies mit Ihrem momentanen Auto schaffbar wäre. Falls nicht, müssen Sie sich zusätzlich zum Anhänger nach einem neuen Zugfahrzeug umgucken, was zusätzliche Kosten birgt. In diesem Falle ist es eine Überlegung wert zu schauen, ob nicht auch ein Pferdetransporter eine gute Alternative wäre – natürlich nur unter der Voraussetzung, dass sich der Transporter auch im Hinblick auf andere Aspekte lohnt.

Sie möchten mehr Informationen zu Pferdetransportern und den Versicherungen dieser haben?

Kontaktieren Sie uns gerne!

 

3. Was für ein Budget habe ich zur Verfügung?

 

Zuletzt sollten Sie sich auf jeden Fall die Frage stellen, wie viel Geld Sie für ein Pferdetransportmittel zur Verfügung haben. Pferdetransporter sind in der Anschaffung nicht kostengünstig. Überlegen Sie sich deshalb gut, ob Sie so häufig fahren, dass sich diese Anschaffungskosten rechnen. Bedenken Sie allerdings auch, dass Sie mit den Anschaffungskosten eines Pferdetransporters auch in den Komfort von Ihnen und Ihrem Pferd investieren. Das Fahrerlebnis in einem Transporter ist nämlich deutlich angenehmer, als die Fahrt mit einem Pferdeanhänger.

 

Pferdeanhänger vs. Pferdetransporter – die Vor- und Nachteile

Pferd wird in Transporter verladen

Einige der Vor- und Nachteile von Pferdetransportern und Pferdeanhängern wurden im vorigen Teil zu den Vorüberlegungen vorm Kauf des Transportmittels bereits genannt. Dieser Blogbeitrag möchte Ihnen allerdings einen noch besseren Überblick geben und fasst die Vor- und Nachteile der beiden Transportmittel hier noch einmal zusammen.

 

Vor- und Nachteile von Pferdeanhängern

 

Vorteile:

  • Relativ kostengünstige Anschaffung
  • Bis zu 3,5 t mit Führerschein B fahrbar (bestimmte Gewichtsvoraussetzungen zwischen Zugfahrzeug und Pferdeanhänger müssen gegeben sein, in der Praxis scheitert es oft daran)
  • Kein zusätzliches Fahrzeug für den Transport nötig, wenn man das passende Auto besitzt

Nachteile:

  • Unkomfortabel für Pferd und Mensch
  • Lästiges An- und Abhängern
  • Ein starkes Zugfahrzeug ist nötig, das relativ kostenintensiv im Betrieb sein kann

Vor- und Nachteile von Pferdetransportern

 

Vorteile:

  • Komfortabel für Pferd und Mensch, durch angenehmere Fahrweise
  • Leichteres Verladen durch Seitenklappen, über die das Pferd leicht einsteigen kann
  • Bis 3,5 t mit Führerschein B fahrbar

Nachteile:

  • Kostenintensive Anschaffung
  • Ab einem Gewicht von 3,5 t sind LKW Führerscheine nötig
  • Versicherungen für Transporter sind meist teurer als die für Pferdeanhänger (Informieren Sie sich bei uns für kostengünstige Alternativen)

Bei der Entscheidung Pferdeanhänger oder -transporter gibt es kein Patentrezept. Die Entscheidung ist von vielen Aspekten abhängig. Gute Vorüberlegungen und ein Überblick über die Vor- und Nachteile der Transportmittel kann helfen, diese schwierige Entscheidung zu fällen.

Wenn Sie weitere Informationen benötigen, helfen wir Ihnen gerne. Insbesondere in Bezug auf Pferdetransporterversicherungen können wir Ihnen mit unserer Expertise weiterhelfen, sodass Sie beim Kauf eines Pferdetransporters nicht zusätzlich auch noch eine extreme geldliche Belastung durch Versicherungen haben.

 

Sie haben noch weitere Fragen? Wir beraten Sie gerne!