fbpx


Katzen OP Versicherung

Warum ist eine Katzen-OP-Versicherung sinvoll?

Warum ist eine Katzen-OP-Versicherung sinnvoll? Diese Frage stellen sich viele Katzenbesitzer. Katzen sind wilde Abenteurer, neugierig und wollen alles erforschen – kleinere oder größere Unfälle lassen sich da kaum vermeiden, gerade wenn ihr kleiner Tiger die Wohnung oder das Haus für einen Streifgang in der Natur verlässt. Mit einer Katzen-OP-Versicherung müssen Sie sich um die hohen Kosten einer notwendigen Operation keine Gedanken machen.

 

Was deckt eine OP Versicherung für Katzen ab?

Ob ihre Katze eine Not-OP am Wochenende benötigt oder eine operative Behandlung eines gebrochenen Hinterbeins ansteht: Mit der OP-Versicherung für Katzen im Reiter&Ross-Konzept sichern Sie sich und Ihren Tiger zuverlässig gegen hohe Operationskosten bei Krankheit oder Unfall ab. So müssen Sie sich keine Gedanken über Kosten machen und können in einiger sowieso stressigen und für Ihre Katze ungewohnten Situation für sie da sein. Außerdem geben Sie ihre, Stubentiger den Zugang zu bestmöglicher Medizin. Unabhängig von ihrem derzeitigen Kontostand.

 

Was kann meiner Katze passieren?

Durch eine artgerechte Pflege, gesunde Ernährung und natürlich viele bereiten Sie ihrer Katze ein besonders schönes Leben. Sieben Leben hat Ihre Katze trotzdem leider nicht. Ob ein Tumor, ein gebrochenes Pfötchen oder ein verschlucktes Kleinteil – hier ist schnelles und professionelles Handeln gefragt. Dies bietet ihr Tierarzt oder eine Tierklinik. Mit der OP-Versicherung für Katzen im Reiter&Ross-Konzept sind Sie und ihr Stubentiger bestens abgesichert.

Kosten einer Katzen-Operation

Die Kosten für Katzen-Operationen können zum Beispiel so aussehen:

  • Fremdkörperentfernung: ca. 480 Euro
  • Darmresektion: ca. 220 Euro
  • Tumorentfernung: ca. 200 bis 500 Euro
  • Knochenbrüche: ca. 450 Euro (je nach Art deutlich mehr)

 

Auf den ersten Blick erscheinen diese Zahlen nicht sehr hoch. Bedenken Sie jedoch bitte, dass es sich dabei um die reinen Kosten für den Eingriff, d.h. nur die OP handelt. Es sind keine Komplikationen oder die oft teure Nachbehandlung mitberücksichtigt.

 

Die anfallenden Behandlungskosten liegen deshalb in Wahrheit noch deutlich höher und können Sie im falschen Moment deshalb schnell in Schwierigkeiten bringen. Um sich im Ernstfall nicht gegen Ihre Katze entscheiden zu müssen, empfehlen wir deshalb den Abschluss einer Katzen-OP-Versicherung.

Ausführliche Informationen zur Operationskostenversicherung für Katzen finden Sie hier:

Highlights

OP-Kosten werden auch unter Teilnarkose übernommen

Keine Begrenzung auf eine Jahres-Höchstersatzleistung

Nachbehandlung bis zu 15 Tage nach der Operation wir übernommen, auch stationär

Persönliche Beratung durch die Katzenbesitzer von Reiter&Ross

Das könnte Sie auch interessieren

Reiter und Ross-55

OP-Versicherung für Hunde

Reiter und Ross-56

Hunde Haftpflichtversicherung

Dressurpferd läuft seitlich bei einer Prüfung

OP-Versicherung für Pferde